NEUE MÖGLICHKEITEN

Wasserstoff effizient zünden

Neuartige Zündtechnologien auf Mikrowellenbasis. Universell einsetzbar und treibstoffunabhängig.
Weniger Verbrauch, weniger Emissionen – bei gleichbleibender Motorleistung. CO2-neutrale Mobilität durch regenerative Kraftstoffe, sauberer und zuverlässiger als je zuvor.

Neuartige Zündtechnologien auf Mikrowellenbasis. Universell einsetzbar und treibstoffunabhängig. Weniger Verbrauch, weniger Emissionen – bei gleichbleibender Motorleistung. CO2-neutrale Mobilität durch regenerative Kraftstoffe, sauberer und zuverlässiger als je zuvor.

BEKANNT AUS:

Unsere Vision

CO2-neutral sein

Der Klimawandel stellt uns vor immer neue Herausforderungen. Es braucht Technologien, die den Umstieg auf erneuerbare Energiequellen und die Dekarbonisierung der Industrie ermöglichen. Unser Ziel ist es, eine nachhaltige und wirtschaftliche Lösung zur globalen Emissionsproblematik am Markt zu etablieren, die branchenübergreifend eine CO2-neutrale Mobilität und Industrie gewährleisten kann.

Mikrowelle mal anders

DIE VORTEILE DER MWI-TECHNOLOGIE

weniger Emissionen

z.B. CO, NOx, CO2

sichere Zündung eFuels

hochverdichtete, magere Kraftstoffgemische
z.B. Wasserstoff, Ammoniak, Methanol, CNG/LNG, etc. 

weniger Kraftstoffverbrauch

erhöhter Wirkungsgrad des Motors

höhere Zündfähigkeit

selbst bei hohen Verdichtungsverhältnissen

sichere Zündung eFuels

hochverdichtete, magere Kraftstoffgemische z.B. Wasserstoff, Ammoniak, Methanol, CNG/LNG, etc. 

weniger Emissionen

z.B. CO, NOx, CO2

weniger Kraftstoffverbrauch

erhöhter Wirkungsgrad des Motors

höhere Zündfähigkeit

selbst bei hohen Verdichtungsverhältnissen

Die MWI-Technologie bietet aufgrund des Alleinstellungsmerkmals der Raumzündung ein konkurrenzloses Verbrennungspotential. 

schnellerer Verbrennungsprozess

Raumzündung im Brennraum innerhalb von Nanosekunden

bessere Bauweise

kein Abrasion- oder Verschmutztungsrisiko geringeres Risiko für Frühzündungen

Life cycle

weniger Wartungsintervalle längere Lebensdauer

geeignet für Retrofitting

bestehende Motorenkonzepte können angepasst werden

schnellerer Verbrennungsprozess

Raumzündung im Brennraum innerhalb von Nanosekunden

bessere Bauweise

kein Abrasion- oder Verschmutztungsrisiko

geringeres Risiko für Frühzündungen

Life cycle

weniger Wartungsintervalle

längere Lebensdauer

geeignet für Retrofitting

bestehende Motorenkonzepte können angepasst werden

bis zu

0 %

CO2

bis zu

0 %

CO

bis zu

0 %

Kraftstoff

SCHIFFFAHRT

WARENVERKEHR

Aktuell werden im Bereich des Gütertransports fast ausschließlich Diesel- und Schwerölmotoren eingesetzt. Mit dem bevorstehenden Wechsel auf erneuerbare Kraftstoffe muss ein aktives Zündverfahren (Otto-Prinzip) eingeführt werden. Ziel dieses neu eingeführten Zündsystems ist es, die deutlich teureren Kraftstoffe so effizient wie möglich zu verbrennen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen in Zukunft hochaufgeladene Magermotoren eingesetzt werden.

Auch bestehende Motorenkonzepte können überarbeitet und nachgerüstet werden, sodass eine CO2-Reduktion in der bestehenden Flotte erzielt werden kann. Durch die innermotorischen Vorteile der MWI-Technologie können bereits so große Emissionsvorteile realisiert werden, dass potentiell Kosten in der Abgasnachbehandlung eingespart werden können.

ENERGIEGEWINNUNG

SAUBERE ENERGIE

Es ist bereits ersichtlich, dass in den Bereichen der Industrie und des Gütertransports die Lösung in erneuerbaren Kraftstoffen liegt. Stationäre Motoren, wie Blockheizkraftwerke oder Notstromaggregate können nicht elektrifiziert werden. Der Einsatz von flüssigen und gasförmigen Energieträgern ist deshalb unerlässlich. Die höheren Preise der synthetisch hergestellten erneuerbaren Kraftstoffe gegenüber Diesel, Schweröl oder Benzin verlangen nach einer hocheffizienten Nutzung der eingesetzten Kraftstoffe, die nur mit der MWI-Technologie erzielt werden kann.

Wasserstoff

Kreislauf in Balance

Durch heutige Power-to-X Verfahren können bereits diverse synthetische Kraftstoffe auf Wasserstoffbasis frei von fossilen Anteilen und mit erneuerbarer Energie hergestellt werden. Durch die Nutzung dieser Kraftstoffe kann der globale Kohlenstoffkreislauf in Balance gebracht und eine komplette Defossilisierung der Industrie erzielt werden.

Klassische Zündverfahren stoßen bei neuartigen hochaufgeladenen Motorkonzepten jedoch schnell an ihre Grenzen.
Die MWI-Technologie überwindet diese und ermöglicht hocheffiziente, leistungsstarke und saubere Motoren für die Zukunft.

PRESSE

AKTUELLES

Pressekontakt: hans Schach

Zündende Idee für Verbrenner?

In Empfingen tüfteln typische Schwaben an einem neuen Zündsystem. Mit ihrer patentierten Mikrowellenzündung (MWI) wollen die Gebrüder Gallatz dem Verbrenner neuen Schwung verleihen. Was steckt dahinter?

Wie Mikrowellen Verbrennungsmotoren retten wollen

Ist die Zeit des Verbrennungsmotors wirklich vorbei? Eine mikrowellenbasierte Raumzündung soll das verhindern. Mit deutlich weniger Verbrauch und Schadstoffausstoß.

Mikrowellenzündung bald im Rennsport

Das Empfinger Forschungs- und Entwicklungsunternehmen MWI Micro Wave Ignition AG kooperiert im kommenden Jahr mit dem Rennstall Fach Auto Tech aus der Schweiz.

Pressekontakt: hans Schach

Noch nicht genug?

Newsletter Anfordern

Jetzt anmelden und exklusiven Infosheet zur MWI-Technologie erhalten!
Nichts mehr verpassen und direkt über Updates zum Unternehmen informiert sein – direkt in Ihr Postfach.