Die Hannover Messe 2018 zeigte vom 23. bis 27. April 2018 auf der weltweit größten Industriemesse wiederum eindrucksvoll an Messeständen des Landes Baden-Württemberg (BW), welche Vielfalt, Leistungsfähigkeiten und Innovationskraft die Unternehmen im Bundesland aufzuweisen haben.  In „Forschungshalle 2“, Themengruppe Research & Technology lockte der Auftritt der DHBW Horb und der Empfinger MWI-Entwickler in Sachen neuartige Zündsysteme zahlreiche Besucher aus In- und Ausland an.

Die Messe Research & Technology Hannover ist der internationale Marktplatz für Forschungsergebnisse und zukunftsweisende, industrielle Entwicklungen. Hier präsentieren innovative Unternehmungen zu den Ausstellungs-schwerpunkten Grundlagenforschung, angewandte Forschung und Zukunftstechnologien. Die DHBW, vertreten durch Prof. Wolf Burger, welche seit Jahren eng verzahnt am Forschungsprojekt Mikrowellenraumzündung der Empfinger MWI Microwave Ignition AG (MWI AG) arbeitet, wurde vom Land BW eingeladen, in einem Gemeinschaftsauftritt  auf dem Forschungsstand des Landes dieses Entwicklungsprojekt zu präsentieren.  Durch die Kooperation mit dem Innovationscampus in Empfingen stehen der DHBW modernste Forschungseinrichtungen zur Verfügung. Mit der dort angesiedelten MWI AG als Forschungspartner konnte weltweit das erst Mal ein Versuchsmotor auf dem Prüfstand mittels Mikrowellenzündung betrieben werden, welcher in diesem Jahr erstmals auf der Hannover Messe präsentiert wurde. Ein eigens gedrehter Film des bekannten Filmemachers Felix Meinhardt brachte darüber hinaus das Projekt Besuchern eindrucksvoll näher.

Die Empfinger Entwickler konnten verschiedensten politischen Vertretern und interessierten Industriebesuchern die MWI Technologie und deren Zukunftspotential im persönlichen Gespräch näher bringen. Das vorgestellte Raumzündungsverfahren ist in allen Verbrennungskraft-Maschinen, welche mit flüssigem oder gasförmigem Kraftstoff versorgt werden, verwendbar; sowohl bei  Diesel-, Kerosin-, Alkohol-und Benzintreibstoffen, sowie regenerative Kraftstoffe wie E-Fuel und Blue Diesel. Dieses Raumzündverfahren ermöglicht, neueste EU-Vorgaben zu Verbrauch und Schadstoffreduktion technisch umzusetzen. „Die MWI AG fühlt sich geehrt, dass wir am Stand unseren Technologiestandort BW und vor allem den Firmenstandort am Innovationscampus Empfingen mit unserem Forschungsthema vertreten durften“ so der Vorstandsvorsitzende Armin Gallatz.


 Schwarzwälder Bote, 08.05.2018 : Empfinger Innovation in Hannover


Neckar-Chronik, 09.05.2018 : Empfinger Forschung auf der größten Industriemesse