Filmprojekt: Die Zukunft der Mobilität

Doku-Star Felix Meinhardt bannt die Welt in atemberaubende TV-Dokus.
Sein neuestes Projekt: Meinhardt setzt das neuartige Raumzündungsverfahren des baden-württembergischen Forschungsunternehmen MWI AG in bewegte und begreifbare Bilder um.

Der innovativen MWI Micro Wave Ignition AG (Empfingen) ist es gelungen, durch ihre in einem Serienmotor eingebaute Mikrowellenzündung  Treibstoffverbrauch und Schadstoffemissionen drastisch, d.h. im zweistelligen Prozentbereich, zu reduzieren. Felix Meinhardt, bekannt durch zahlreiche TV-Dokumentationen und schwierige Kameraarbeiten u.a. für das ZDF (Terra X) setzt die neuartige Technologie in begreifbare Bilder um.

Meinhardt ist von der MWI Technologie begeistert. Sein Credo: „Ich möchte Geschichten erzählen. Von Menschen, die Feuer entfachen und die Zukunft gestalten. Wissen muss bewahrt, Visionen müssen vermittelt werden. In magischen, unvergesslichen Bildern. Dafür arbeite ich mit meinen Projekten“ so der mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnete Filmemacher.  „Für mich zählt Glaubwürdigkeit und Ausdauer. Kunst und Handwerk. Ich rüttle gerne wach, weil ich das Besondere aufspüren und festhalten will. Film ist Magie.“  MWI ist bereits heute in der Lage, die EU-Vorgaben 2021 bis 2030 zu erfüllen und bietet dem Markt in 2018 eine zukunftsweisende, technische Lösung für Verbrennungskraftmaschinen zur Schad- und Kraftstoffreduktion an. „Dies durch einen Film zu vermitteln, der Politiker und Industrie erreicht und helfen kann, den politischen Willen zu fördern, eine deutsche Technologie auch in Deutschland zu realisieren, sowie die Industrie auf das Projekt aufmerksam zu machen, eine lohnenswerte Aufgabe!“.

Der Film „MWI – die Zukunft der Mobilität“ wurde auf der Hannovermesse auf einem gemeinsamen Stand des Landes Baden-Württemberg / der dualen Hochschule des Landes DHBW Stuttgart uraufgeführt und lockte zahlreiche Besucher aus In- und Ausland an.

Text und Bilder: Hans Schach