Einträge von MWIAG

„Der physikalische Beweis ist erbracht“

Schwarzwälder-Bote 14.12.2017: Eine technische Erfindung von dem Empfinger Innovationscampus ist die Mikrowellenzündung von Kraftstoffmotoren. Ingenieur Armin Gallatz, Vorstandsvorsitzender der auf dem Campus ansässigen Firma Mwi, spricht  über die Herausforderungen, vor denen die Empfinger Erfindung jetzt steht. Zum gesamten Artikel

Ministerbesuch bei MWI AG

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) zu Besuch in den Räumen der MWI Micro Wave Ignition AG (Dezember 2017) MWI-Vorstand Armin Gallatz stellte dem Minister den heutigen Stand der Entwicklung vor: „Wir sind in der Lage, Serienmotoren, sowohl Benzin als auch Diesel mit Mikrowellenzündung zu starten und hierbei sowohl Treibstoff einzusparen, als auch Schadstoffe drastisch zu senken.“ […]

DHBW: Forschungsprojekte am Innovationscampus Empfingen vorgestellt

Die Duale Hochschule des Landes-Baden-Württemberg: Mit ehrlicher Technik wollen die Brüder Gallatz der MWI Micro Wave Ignition AG überzeugen und präsentierten am 4. Dezember 2017 den geladenen Besucherinnen und Besuchern des Innovationscampus Empfingen, darunter Winfried Hermann, Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg, ihre Innovation – eine Mikrowellenzündung. „Ein schönes Beispiel für den Empfinger Innovationscampus“, wie Professor Hartmuth […]

European Commission verleiht Status „Seal of Excellence“

Brüssel, 28.11.2017 Certificate delivered by the European Commission, as the institution managing Horizon 2020, the EU Framework Programme for Research and Innovation 2014-2020 The project proposal 804524, MWI: Make diesel engines clean and economical – Micro Wave Ignition for a clean and ultra-efficient volume ignition of internal combustion engines Submitted under the Horizon 2020’s SME instrument phase […]

DBU : Mikrowellenzündung mit Zukunftspotenzial

Die DBU – Deutsche Bundesstiftung Umwelt – in Ihrem Newsticker: Der Micro Wave Ignition AG (MWI) aus dem baden-württembergischen Empfingen gelang es, die prinzipielle technische Machbarkeit der Mikrowellenzündung zu zeigen: In einem DBU-finanzierten Vorprojekt wurden durch Mikrowellen schnell ablaufende exotherme Reaktionen innerhalb des Kraftstoff-Gemisches ausgelöst, wie sie für eine Verbrennung typisch sind. Artikel der DBU